Therapieformen

Was ist Homöopathie

Homöopathie (griechisch homoios = ähnlich, pathos = Leiden) ist ein ganz spezielles Heilverfahren, das von dem Meißener Arzt Samuel Hahnemann (1755 - 1843) entdeckt und in den letzten zwei Jahrhunderten verbessert und weiterentwickelt wurde. Hahnemann formulierte 1810 seine 3 Grundprinzipien:
  • Dem Ähnlichkeitsprinzip ("Similia similibus curentur"), nachdem eine Krankheit von dem Mittel geheilt wird, das bei einem Gesunden ähnliche Krankheitssymptome hervorrufen kann,
  • der genauen Kenntnis der Arzneikräfte durch die Prüfung der Arzneimittel an Gesunden,
  • sowie der exakten Erfassung (Dokumentation) des individuellen Krankheitsbildes durch eine ausführliche Symptomenerhebung (Anamnese).
Unter speziell von ihm zubereiteten Einzelarzneien fand Dr. Samuel Hahnemann nach strengen und logisch nachvollziehbaren Kriterien diejenigen heraus, deren Wirkbild zu dem beim Patienten vorliegenden Krankheitsbild am besten passte. Er hatte herausgefunden, dass eine Arznei, die in großer Dosierung ein bestimmtes Krankheitsbild erzeugt, ein sehr ähnliches Krankheitsbild in winziger Dosierung zu beseitigen vermag.



Impressum 0 68 41 / 80 90 567 info@sabineherz.de